kurznachricht

Samstag, 28. August 2010

kurznachricht 11: "dingsen frauen anders?"

... "anders als wer?"

ich habe grade den beitrag "Frauen bloggen anders. Anders als wer?" von Antje Schrupp gelesen, die ich über //maedchenmannschaft.net/ entdeckt hatte.
ihren ansatz nicht die differenz zwischen männern und frauen zu 'bearbeiten', sondern die zwischen den frauen fand ich lesenswert und möchte ich mit-teilen. das ist ein queerer ansatz und gefällt mir grad ganz gut.


ausserdem bin ich grad etwas traurig, weil eine frühere freundin auf sarrazins rechtspopulismus aufsteigt.
das hinterlässt grad grosse fragezeichen.

Mittwoch, 19. Mai 2010

kurznachricht no. ~10

ja, grad geht mir das wetter auch auf die nerven.
ich habe dennoch gestern ein bisschen balkongegärtnert.
die kräutertöpfchen, die ich eingepflanzt hatte, haben sich ganz gut entwickelt, während von den sämlingen irgendwie nicht viel zu sehen ist. ist wohl zu kalt und zuwenig sonne, oder bin ich nur zu ungeduldig?
jedenfalls hatte ich noch nicht alle balkonkästen neu bestellt, weil es für manches kraut zum aussähen noch zu kalt ist, und ich keinen platz und nerv habe, drinnen vorzuziehen. aber gestern musste es einfach sein. aus einem weiteren kasten kam das altes gestrüpp und die verwurzelte alte erde raus. ich habe petersilie (glatt und kraus), kamille, schnittlauch und bergbohnenkraut ausgesäht.
ich hatte ja kamillensamen für wenige cent gekauft gehabt, aber die tüte verloren. gestern habe ich nur so ein komisches saatscheiben set gefunden, wo wenige samen in ein flies eingearbeitet sind, so dass man sie leicht 'aussäen' kann. eigentlich viel zu teuer für so wenig samen, aber das war mir egal. da war neben kamille auch noch minze und melisse dabei, die es auch in töpfe geschafft haben. mal sehen ob und was alles wird.
einen blumen kasten muss ich wohl neu kaufen, weil die plaste inzwischen brüchig geworden und mir zersplittert ist. da soll dann basilikum, zitronenbasilikum und 'mexikanische minze' (agastache mexicana) rein. dass irgendwo noch etwas Anisysop (agastache anisata) vom letzten jahr auftaucht, erwarte ich ja noch: der entsprechende kasten ist noch nicht erneuert worden.

zum stricken komme ich grade fast garnicht im alltag, aber zum glück hab ich 'mir' einen stricktreff organisiert, damit da überhaupt dranbleibe.

Donnerstag, 15. April 2010

...

erstens: try to let go

zweitens: ich habe heute dieses sockenrezept angeschlagen

des weiteren: habe ich heute abend schon etwa 4 frootloops gestrickt, also reihen... reihen von frootloops.

Samstag, 20. Februar 2010

tau-kurznachricht

heute, bis eben: der erste schub frühlingsputz.





uff.
nothing more to say.

Dienstag, 16. Februar 2010

scheiss kackwelt bzw frustkurznachrichten

ich bin grade ziemlich sauer, dass selbst in den etwas besseren tv-medien wie kulturzeit und überhaupt, die verhinderung des naziaufmarschs in dresden am letzen samstag der irrelevanten menschenkette zugeschrieben wird und nicht dem linken bündnis no paseran, welches den aufmarsch verhindert hat, trotz der verbote und der vorherigen kriminalisierung usw.: scheinheilige scheisskackwelt

heute morgen chattete ich mit einem freund, um den ich mir sorgen mache und angst habe, weil er als schwuler in uganda lebt und zur zeit eine verschäfung der anti-gay gesetzgebung in uganda veranstalted wird, die die todesstrafe für gays fordert.
ein bisschen info dazu aus der FR
eine e-petition dazu (was auch immer man davon halten soll)

ansonsten möchte ich euch grade noch kurz folgenden blog von Margaret Cho ans herz legen, obwohl ich auch kein ahnung habe wer dieser john mayer ist und es auch nicht mehr genauer wissen will.
margaret cho lohnt sich aber auch als grossartige und durchaus treffsichere und bisssige commedian, auch wenn es her so garnicht um witziges geht.

Sonntag, 7. Februar 2010

kurznachricht no.6

ich habe endlich die erste vinnlandsocke fertig, nach dem ganzen aufribbeln und neustricken und wieder auftrennen und neustricken... hat jetzt etwa 2 monate mit pausen gedauert. ich hoffe die zweite geht schneller.

Dienstag, 2. Februar 2010

kurznachricht

ich bin heute so unendlich müde: von dieser welt, der kapitalistischen, müde des stumpf- und trübsinns und diesem ganzen kram, der sich zu fein und zu beständig durchs leben zieht.
kanns nicht einfach besser sein.

Samstag, 30. Januar 2010

kurznachrichten zwischen aufregender nachtbeschäftigung und autoagressivem schlafentzug

gestern habe ich mit einer freundin bei einer gründungsveranstaltung von einem genderstudies netzwerks_dachver_dings_irgendwas verein musik aufgelegt.
sie hatte mich angefragt, und es war klar, dass das jetzt keine party wird, sondern zunächst hintergrundmusik beim essen, dann etwas loungiges zum socialisen und wenns passt ein bisschen tanz gegen ende. das war alles ein bisschen absurd, was den ort anging, im 20stock mit traumhasten aber schneenebligem ausblick über berlin in einer sehr funktionalhässlichmodernen cafeteria, aber lustig absurd, und wir beide zusammen hatten auch unseren spass und das hat auch gut funktioniert obwohl wir zusammen noch nie musik aufgelegt haben. da das ganze schon gegen 1 halb2 zuende war, sind wir noch in unsere lieblingskneipe, wo wir in eine enthemmte partystimmung eintauchen konnten, weswegen ich das ganze als gelungene und aufregende nachtbeschäftigung verbuche.

zwei tage zuvor hatte ich, angeregt von der DJ anfrage, eine upgrade für meine DJ software installiert. hauptsächlich interessierte mich an der etwas anderen version, dass es mehr verschieden musik-dateiformate verwenden konnte.
diese version hat aber auch die möglichkeit passend mit dem beat der musik videoschnipsel zusammenzubringen, die als visuals projeziert werden können. also nicht nur DJ sondern auch einfache VJ funktion. ich hatte sowas in einer ganz alten funktion schonmal installiert, was aber mein damailges system eher überforderte und im ganzen eher nervte, dementsprechend war ich auch skeptisch aber wollte es sowohl 'in kauf nehmen' als auch neugierig ausprobieren. es ging nicht... auf anhieb. dementsprechend kniete ich mich als ein bisschen hinein um es zum laufen zu bekommen. die zeit verging an dem tag, es wurde abend. irgendwann habe ich es zum laufen bekommen dank 'hineinkniemodus' und wollte es auch ausprobieren, brauchte also videoschnipselmaterial. ich kniete mich weiter hinein, suchte software um videostreams auf die festplatte zu bannen, diese evtl minimal zu bearbeiten, ich probierte und kniete mich weiter hinein, die zeit verging, es wurde später.
als ich das erste videomaterial hatte stellte ich fest, dass die sehr einfache funktion zwar kaum einstellungs und gestaltungsmöglichkeiten bietet aber doch 'automatisch' und mit den wenigen möglichkeiten sehr faszinierende visuals entstehen ließ. obwohl die zeit schon fortgeschritten war, ließ ich mich dazu verleiten thematisch gender und queer vidoschnipsel zu suchen und war so fasziniert was da für kontexte beim überlagern der bilder und sequenzen entstand. ich liebe meinen laptop und die möglichkeiten, die er bietet. ich überging dadurch jedoch sämtliche müdigkeitspunkte und werkelte und schaute bis fast in den morgen hinein und entog mir so ordentlich denschlaf.
den darauffolgenden tag war ich dementsprechend fertig.
selbstgewählt zwar, aber ein bisschen 'drüber', muste ich am nachmittag zum buchhalten antreten, um an einem jahresüberlick zu werkeln. an und für sich sollte das wie im vorjahr werden, nur mit neuen zahlen. also recht überschaubar, wenn es nicht softwareprobleme gegeben hätte.
hatte ich das nicht den tag vorher schon? ich ging also nahtlos wieder in einen hineinkniemodus, ohne das gewünschte optimale ergebnis zwar, aber wir hatten eine lösung, mit der wir die eigentliche arbeit anfangen konnten, nur war es später als geplant, noch und sehr viel später als wir damit fertig waren. endlich zuhause, konnte ich leider nicht einfach in den schlaf fallen, weil der kopf noch von dem tag und der körper vom vortag beschäftigt war, so dass der schlafentzug zwecks ablenkung weiterging, was schon fast etwas autoaggressives hatte. der kopf brauchte das zwar, der schlafrhythmus war zwar eh durcheinander, aber richtig gut war es dennoch nicht.

schön aber, dass es dann zumindest einen aufregenden und schlussendlich erfüllenden abschluss gefunden hatte, und ich mich zwar grade müde aber doch ganz zufrieden fühle. heute werde ich mich aber, was den schlaf angeht pfleglicher behandeln... zumindest nehme ich mir das ganz fest vor.

Mittwoch, 13. Januar 2010

kurznachricht mit schnee

ich finde winter mit schnee gut, so gefällt mir das auch trotz kälte und wenig licht.

nachdem ich nochmal zwei tage hustenkrank war, nachdem die erkältung eigentlich schon weg war, scheint das gröbste nun überstanden, das gefälllt mir auch ganz gut.

ich habe heute frei, das gefällt mir auch ganz gut.

ach ja, ich habe mir die serie 'life' angeguckt, die hat mir auch ganz gut gefallen, leider ist die 2te staffel fertiggeguckt und noch keine 3te in sicht, das gefällt mir weniger.

Mittwoch, 6. Januar 2010

heutige kurznachricht

ich hatte gestern nacht einen feinen chat mit punki,

ich hab ein schönes onlinevideo gesehen:

SCINTILLATION from Xavier Chassaing on Vimeo.



aber vor allem muss ich mal wieder feststellen:
esoterik verblödet

ich bin etwas entsetzt und traurig, dass ein freund, kurz nachdem er, meiner meinung nach, angefangen hat esoterisch etwas abzudrehen, auch anfängt so verschwörungstheoretisches zeug zu verbreiten.

"religion u.ä. ist immernoch opium für's volk"
sollte man vielleicht nicht als richtschnur oder dogma, aber weiterhin im hinterkopf behalten.

deswegen jetzt trotzdem den wurzelzwerg (frei nach deleuze):
i hellokarl

Aktuelle Beiträge

Happy Incarnation Day
Happy Incarnation Day
43th (Gast) - 8. Feb, 05:49
merci
merci
eidechse - 28. Okt, 10:16
dankeschön
dankeschön
eidechse - 28. Okt, 10:16
((((hugs)))) :'( <3
((((hugs)))) :'( <3
the artist formerly known as friend (Gast) - 27. Okt, 07:08
<3
<3
ella (Gast) - 25. Okt, 22:53

zubehör

xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB

Web Counter-Modul


-> tee
art to survive
baustelle I
bilderwelten
crafting, oder: die produktionsmittel in den eigenen händen
frust
Gay Uganda
gendertrouble
grünzeug
housemusic
i love nerds
impuls
katzensushi
kurznachricht
my daily zen
Tour de Fleece
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren